Verstärkung im Team – Kerstin Erfmann

Wir freuen uns, dass Frau Kerstin Erfmann (Logopädin M.Sc) unser Team seit Januar 2018 unterstützt.

 

Stellenanzeige – Lust auf Veränderung 2018 ??

2018 Lust auf Veränderung ?
Wir suchen Verstärkung für unser Team zu sofort.
Dann melde Dich …

Logopäde/Logopädin
– ca. 8-10 Stunden
– Therapie im Bereich Kindersprache/ Aphasie/Dysarthrie/Dysphagie
– Praxisstandorte in Wallenhorst und Ostercappeln/Krankenhausversorgung

Kontakt und weitere Infos gern unter 0507-819320 oder info@stimmklang.de

Grüße … zum HELLOWEEN

IMG_20171103_065947

Diese Spinne hat uns, wenn auch etwas verspätet, einen Gruß zu Helloween gesponnen ..

Vielen Dank dafür !!!     Das Praxisteam

Wir bilden uns an diesem Wochenende wieder für sie fort … TOLGS bei verbaler Entwicklungsdyspraxie

TOLGS – Therapie mit Optimiertem Laut-Gesten-System. Ein Therapiesystem, das sich auf Lautgesten stützt, die nach sprechmotorischen Gesichtspunkten ausgewählt und für das Alter von 2 bis 10 Jahren optimiert wurden. TOLGS kann bei vielfältigen Störungsbildern angewandt werden, insbesondere sehr erfolgreich bei VED.

Termine auch innerhalb der Sommerferien möglich !

Sommerferien ?  – Wir arbeiten durch.

Wir ermöglichen auch innerhalb der Sommerferien eine zeitnahe Terminvergabe. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gern unter 0507-819320 oder in der Zweigniederlassung in Ostercappeln unter 05473-80 199 00. Oder über das  auf dieser Homepage.

Frau Denter auf Fortbildung > SYMUT® – eine interdisziplinäre Behandlungsform des Mutismus

SYMUT® – eine interdisziplinäre Behandlungsform des Mutismus

Frau Kathrin Denter nimmt am 19.05./20.05.2017 an einer Mutismusfortbildung bei PROLOG in Köln teil.

Wir wünschen viel Spass und viele neue Anregungen … Das Praxisteam

Tanja Raude zur NF!T Fortbildung (Die Zunge hat keine Ohren)

„Die Zunge hat keine Ohren“

Frau Raude nimmt im Fortbildungsinstitut in Rheine an der Fortbildung

/Neurofunktionstherapie nach Elke Rogge/ Mund – Hände – Augen teil.

Hier geht es um ein umfassendes  Programm, welches auf dem Hintergrund

der normalen Entwicklungsstufen des Saugen, Beißen, Kauen, Schlucken und Atmen basiert.

„… ohne Ohren“ bedeutet, dass das Kind nicht auf verbale Anweisungen reagieren muss, sondern es

wird über viele Hilfsmittel (Sauger, Kauschläuche, etc.) direkt gearbeitet. Dabei  wird das System der

Spiegelneuronen beim Vor – und Nachmachen intensiv genutzt.

 

Wir setzen das Programm bereits seit Jahren mit guten Erfahrungen ein. Oft in Verbindung mit:

– Artikulationsstörungen (insbesondere laterale)

– verlegter Nasenatmung

– Hypersalviation

– Sauggewohnheiten

– persistierender Beiß- Würgreflex

– unterstützend innerhalb der kieferorthopädischen Behandlung bei myofunktionellen Störungen

… …

Die Liste könnte noch fortgeführt werden 🙂

 

In einem weiteren Modul geht es weiterführend um den Bereich Körper.

Hier werden mit dem Ziel der neurofunktionellen Reorganisation die Meilensteinen

der statomotorischen Entwicklung des Kindes wiederholt. Wir sehen den Menschen als

Ganzes und beobachten in der täglichen Praxisarbeit immer wieder das enge Zusammenspiel

zwischen Körper, Tonus, Bewegung und den logopädischen relevanten Bereiche von Sprache, Sprechen, Stimme und Schlucken.

 

Das Praxisteam

Praktikantin

IMG_20170302_130737

 

Wir freuen uns, dass Frau Judith Wiemer im Rahmen ihrer Ausbildung zur Logopädin an der

Döpfer Schule in Rheine, ein fünfwöchiges Praktikum in unsere Praxis absolviert.

Kurse zum autogenen Training gestartet

IMG_20160710_173138

Wir freuen uns, dass der erste kleine Kurs zum „autogenen Training“ in Ostercappeln gestartet ist

und in  Rulle ein weiterer Kurs in den Startlöchern steckt.

Wir wünschen ein schönes entspanntes Wochenende.

Frau Raude für das K-Taping zertifiziert

IMG-20160816-WA0004

Wir freuen uns, dass sich Frau Raude für das K-Taping zertifiziert hat.

Wie bereits in einem frühen Blog berichtet, kann auch das Tapen innerhalb

der Logopädie bei verschiedenen Störungsbildern unterstützend eingesetzt werden.