slider2_Püppchen

Tanja Raude zur NF!T Fortbildung (Die Zunge hat keine Ohren)

„Die Zunge hat keine Ohren“

Frau Raude nimmt im Fortbildungsinstitut in Rheine an der Fortbildung

/Neurofunktionstherapie nach Elke Rogge/ Mund – Hände – Augen teil.

Hier geht es um ein umfassendes  Programm, welches auf dem Hintergrund

der normalen Entwicklungsstufen des Saugen, Beißen, Kauen, Schlucken und Atmen basiert.

„… ohne Ohren“ bedeutet, dass das Kind nicht auf verbale Anweisungen reagieren muss, sondern es

wird über viele Hilfsmittel (Sauger, Kauschläuche, etc.) direkt gearbeitet. Dabei  wird das System der

Spiegelneuronen beim Vor – und Nachmachen intensiv genutzt.

 

Wir setzen das Programm bereits seit Jahren mit guten Erfahrungen ein. Oft in Verbindung mit:

– Artikulationsstörungen (insbesondere laterale)

– verlegter Nasenatmung

– Hypersalviation

– Sauggewohnheiten

– persistierender Beiß- Würgreflex

– unterstützend innerhalb der kieferorthopädischen Behandlung bei myofunktionellen Störungen

… …

Die Liste könnte noch fortgeführt werden :)

 

In einem weiteren Modul geht es weiterführend um den Bereich Körper.

Hier werden mit dem Ziel der neurofunktionellen Reorganisation die Meilensteinen

der statomotorischen Entwicklung des Kindes wiederholt. Wir sehen den Menschen als

Ganzes und beobachten in der täglichen Praxisarbeit immer wieder das enge Zusammenspiel

zwischen Körper, Tonus, Bewegung und den logopädischen relevanten Bereiche von Sprache, Sprechen, Stimme und Schlucken.

 

Das Praxisteam